· 

Kame Verdejo, 2017, Bodegas Eguren Ugarte, Vino de la Tierra di Castilla, Spanien

Liebe Genießer,

 

es wird weiß, und zwar im Glas. Es geht um eine Rebsorte, die in den letzten Jahren in

Spanien mehr und mehr an Bedeutung und so auch an Rebfläche und Qualität

gewonnen hat.

 

Sorgfältig angebaut und sorgsam bereitet werden aus ihr schmackhafte, äußerst aromatische

Weine von kühler Eleganz und Frische erzeugt.

Die Rede ist von Verdejo. Eine Rebsorte, die, pflanzt man sie in das für sie passende

Terroir, im Duft oft an den weißen Klassiker von der Loire in Frankreich erinnert. An Sauvignon blanc.


Die Bodegas Eguren Ugarte sind Ihnen ja schon ein Begriff. Sie kultivieren ihre Verdejo Rebstöcke seit den

2000er Jahren auf der Hochebene der Region Kastilien.

 

 

Der heutige Wein ist als Vino de la Tierra de Castilla klassifiziert. Die Klassifikation IGP Castilla beheimatet rund

600.000 Hektar Weingartenfläche und ist damit eine der größten zusammenhängenden

Rebflächen der Welt. Diese Gegend ist zum einen für seine Weine bekannt und zum

anderem aus den Erzählungen des Don Quijote bekannt geworden.

 

Hier für Sie meine Verkostungsnotiz zum Wein:

Kame, Verdejo, 2017, Bodegas Eguren Ugarte, Vino de la Tierra di Castilla, Spanien

Helles Strohgelb mit grünlichen Reflexen strahlt im Glas.

Im Duft zeigt sich der Verdejo mit typischen Noten. Er duftet herrlich, intensiv

und frisch nach weißen Früchten, wie Birne und Pfirsich. Es gesellen sich

Zitrusfrüchte und reife Ananas und leicht kräuterige Anklänge. Im Mund kommt

zuerst eine vollmundig fruchtige frische Offensive, ganz ähnlich dem Duft. Der

Wein ist wohl balanciert und zeigt sich zudem schmelzig. Man spürt ihn lange im

Gaumen. Ein wunderbarer Begleiter zu mediterranen Tapas,
gegrilltem Fisch und Gemüse.

 

12,5% vol. Alkohol, 6,50 €/0,75 l Fl., enthält Sulfite, zu haben bei Karl Lorenzen Bremerhaven

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Berichten Sie über uns 
tell about us