Wein- und Genussreisen

Jetzt rasch buchen - 6.9.-9.9.2018

 

Nahe. Genuss. Pur.

 

Rasch den Prospekt anfordern und Plätze sichern! Lloyd Touristik 0471 - 9723216

Wir entkorken wieder Besonderes



Tesch, Korell, Prinz Salm, Diel, Dönnhoff, Hermannsberg, Schweinhardt


Geplanter Reiseverlauf

1. Tag, Donnerstag, 6. September 2018  

In der bekannten Kurstadt Bad Kreuznach ist das Parkhotel Kurhaus für uns reserviert, die Zimmer stehen ab 15:00 Uhr zur Verfügung.

Um 15:30 Uhr treffen wir uns und fahren zum nahegelegenen Weingut Korrell-Johanneshof, wo wir zu einer „spritzigen“ Begrüßung erwartet werden.
Zwischen den kühlen Hängen des Hunsrücks und der Weite Rheinhessens geht die Familie Korrell, die ihre Wurzeln in Spanien hat, hier seit 1832 dem Weinbau nach. Mittlerweile hat die sechste Generation die Reb-Schere in die Hand genommen und erzeugt Weine von großer Eleganz und herausragender Qualität, wie wir bei der Verkostung feststellen werden.

Nicht weniger als 50 Winzer der Nahe-Region präsentieren sich in der Nahe.Wein.Vinothek & Bar im Herzen von Bad Kreuznach. In der charmanten Atmosphäre des historischen, liebevoll restaurierten Dienheimer Hofes sind die Tische für unser köstliches „Wine & Dine“ gedeckt.

Ein herrlicher und genussvoller Ausklang des Tages!

 

2. Tag Freitag, 7. September 2018  

Gestärkt vom Frühstücksbuffet fahren wir nach Langenlonsheim, wo wir das Weingut Bürgermeister Schweinhardt besuchen, das seit 1859 von der Familie Schweinhardt betrieben wird. Benannt ist das Weingut nach dem ehemaligen Rheinland-Pfälzischen Landtagsabgeordneten und Bürgermeister von Langenlonsheim, Willi Schweinhardt. Bei unserer Führung sowie einer kleinen Wanderung durch die Weinberge erfahren wir von der Winzerfamilie Wissenswertes über den Begriff „Terroir“. Er umfasst einerseits den speziellen Boden einer Weinbergslage andererseits das jeweilige Mikroklima. Gerade der Riesling reagiert darauf, so dass Weine mit unterschiedlichen Charaktere entstehen, wovon wir uns bei einer Probe überzeugen werden. Übrigens sind alle Weine vegan, und die Trauben zu 90% per Hand gelesen.

 

Das Weingut Dönnhoff ist im Anschluss unsere priviligierte Adresse. Seit über 250 Jahren ist die Familie Dönnhoff schon in Oberhausen an der Nahe zu Hause. In der Familienchronik sind frühe Traubenblüten (1781) und reiche Traubenernte (1784) detailliert dokumentiert. Das tiefe Verständnis für große Weine und großartige Lagen wurden von Generation zu Generation weitergegeben. Mit seinen neun Großen Lagen, die zu den besten der Region gehören, genießt das Weingut Dönnhoff international einen exzellenten Ruf für die Erzeugung großartiger deutscher Rieslinge. Nicht nur die Weine werden uns begeistern sondern auch die herrliche Landschaft.

 

Für einen stilvollen Ausklang des Tages sind wir dann zu Gast auf Gut Hermannsberg.
Rund 30 Hektar Rebfläche, ausschließlich klassifizierte VDP. GROSSE LAGEN®, gehören zum im Jugendstil erbauten Gutsgebäude. Kellermeister Karsten Peter wurde 2013 im GAULT MILLAU und von Stuart Pigott zum Aufsteiger des Jahres, 2016 von der „FAZ“ zum Winzer des Jahres gekürt. Freuen wir uns auf einen kulinarischen Dialog – den Genuss eines saisonalen Menüs mit abgestimmten Weinen.

 

3. Tag   Samstag, 8. September 2018   

Wir fahren noch einmal das kurze Stück nach Langenlonsheim, denn heute werden wir auf dem Weingut Tesch erwartet. Martin Tesch hat gezeigt, dass man mit einem alten Weingut sehr erfolgreich neue Wege gehen kann... wir sehen, schmecken und erfahren alles Wissenswerte vor Ort.

Das Schloßgut Diel öffnet seine Pforten und empfängt uns zunächst im prächtigen Schlossgarten vor der historischen Kulisse von Burg Layen mit einem Glas Sekt. Danach widmen wir uns den Kellern und beenden in der Vinothek unseren Rundgang mit einem großen WeinGenussErlebnis. Bei einer Probe verkosten wir die Gewächse von atemberaubender Güte.

Kurze Weiterfahrt nach Guldental. Auf dem Weingut Königswingert, das heute in der 6. Generation von Gregor Zimmermann geführt wird, ist für uns eine informative Weinprobe vorbereitet. Wein braucht die richtige Umgebung, vom Himmel, aber auch vom Boden. Diese natürlichen Gegebenheiten sind hier im Guldenbachtal bestens gegeben wie wir bei unserer Verkostung erfahren werden.

Zum Abendessen begeben wir uns in den nur wenige Schritte entfernten Kaiserhof.
Markus Buchholz und sein Team fühlen sich der ehrlichen Küche verpflichtet. Was das heißt? Regionale und saisonale Zutaten werden kreativ und innovativ verarbeitet. Das Ergebnis ist eine moderne und überraschende Küche, die immer auch erdverbunden bleibt und die in allen gängigen Restaurantführern hervorragend positioniert ist.

 

4. Tag, Sonntag, 9. September 2018       

Ein letztes Mal - versprochen, nur für dieses Jahr - machen wir uns auf den Weg. Unser Ziel ist das älteste deutsche Weingut in Familienbesitz – das Prinz zu Salm-Dalberg‘sches Weingut in Wallhausen. Bei einem Glas Sekt werden wir vom Hausherrn Felix Prinz von Salm-Salm persönlich begrüßt. Danach geht es in die Weinberge. Hier steht vor allem die Natur im Mittelpunkt - das Weingut Prinz Salm bewirtschaftet seine 21 ha Weinberge seit über 30 Jahren auf ökologische und nachhaltige Weise. Dies soll den nachfolgenden Generationen die Fortsetzung des Spitzenweinbaus in dem Weingut ermöglichen und charakterstarke sowie terroirbetonte Weine erzeugen, die Freude bereiten.

So ein Spaziergang macht Appetit und wir kehren zu einer zünftigen Metzger-Jause zurück zum Schloss. Mit einer anschließenden Kellerbesichtigung nebst Verkostung der eleganten, aromatischen und temperamentvollen Weine beschließen wir unseren Besuch.

Gegen 16:00 Uhr kehren wir nach Bad Kreuznach zurück und es heißt Abschied nehmen - bis zum nächsten Jahr! Individuelle Heimreise oder fakultative Verlängerung.


Programmänderung vorbehalten!

Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Susanne Entlinger und Torsten Findert

Impressionen Sachsen  & Saale 2016

Eindrücke unserer Mosel Saar Reise 2015

Es war großartig. Wir haben viel gelernt, noch mehr verkostet, super viel gelacht, gut getafelt und sind beseelt zurückgekehrt.

Berichten Sie über uns 
tell about us